T. Tourenbuch

Auf zum Kaarl (oder auch zum Kreuzschober)

Auf der Suche nach Schnee begeben wir uns heute nach Mürzzuschlag. Dort parken wir unweit der Mürz neben dem Auweg. Wir schnallen die Schneeschuhe und folgen den Wegweisern Richtung Kaarlhütte. Durch die Siedlung geht es in den Waldrand und fortan auf Forststraßen bergauf. Der Weg wird mal breiter, mal schmaler. Im Gegensatz zum gestrigen Spaziergang entlang der Donau ist heute deutlich weniger Wind und wir frieren uns nicht die Ohren ab. Es geht recht gleichmäßig bergauf, der Schnee wird nur langsam mehr und nach einem Waldweg erreichen wir wieder eine Forststraße. Hier entschliessen wir uns dann doch die Schneeschuhe anzuschnallen, damit diese nicht nur am Rucksack hängen.

Auf der Straße geht es gerade hinauf bis zur Kaarlhütte. Wir nehmen auch gleich den Gipfelhang in Angriff. Hier treffen wir auch ein paar Skitourengeher, die von der anderen Seite hoch gegangen sind. Nach wenigen Minuten sitzen wir am Gipfel im Sonnenschein. Nach ausgiebiger Rast geht es wieder zurück zur Hütte. Nachdem wir uns schon gestärkt haben, verzichten wir auf die Einkehr und gehen nach Osten hinab in den Graben

Zuerst geht es auf einem Forstweg und dann über breite Wiesen abwärts. Nachdem es hier großteils schattig ist, reicht der Schnee (mit kurzen Unterbrechungen) bis zum Tourenparkplatz hinunter. Von dort wandern wir entlang der Straße hinab. Entlang des Radwegs und später des Fußwegs neben der Mürz geht es zurück zum Start.

Route: Mürzzuschlag - Kaarlhütte - Kaarl (Kreuzschober) (1410m) - Hofbauer - Mürzzuschlag
Statistik: 3h15/770hm/10,8km