T. Tourenbuch

Am Miesleitensteig auf den Krummbachstein

Eigentlich wollten wir heute nach Hinternaßwald fahren, jedoch hält uns eine Straßensperre in Naßwald ab. Nach einem Felssturz ist der weitere Weg für Fußgänger und Autos gesperrt. Nachdem wir uns die (vermutlichen) Massen am Preiner Gscheid sparen wollen, planen wir kurzerhand um und parken in Kaiserbrunn. Von hier gibt es einen uns unbekannten Weg auf den Krummbachstein. Also eigentlich gibt's mehrere Wege, aber einer davon ist auch markiert. Wir queren die Straße, gehen vorbei an den paar Häusern, bis wir kurz vor einem Gatter nach rechts dem markierten Miesleitenweg. Geradeaus könnte man den unmarkierten Kuhsteig oder Brettschachersteig suchen. Nun geht es in einigen Kehren aufwärts, somit wird uns im kühlen Graben gleich etwas wärmer. Nach diesen ersten Kurven folgt ein flacher Teil geradeaus in den Graben hinein. Der Anstieg führt zu einem Aussichtsfelsen und weiter aufwärts. Wir gelangen zu ersten kurzen gesicherten Passage mit Holztreppe und Stahlseil. Nach den nächsten Kurven wieder ein Stück flacher dahin, dann folgt der steile Anstieg im Zick-Zack entlang eines Stahlseils. Wir erreichen einen weiteren Aussichtsplatz mit Blick zum Schneeberg, Rax und ins Höllental. Bald verlassen wir die steinige Zone und wandern im Wald über viel Laub weiter aufwärts. Nach einigem hin und her erreichen wir eine Forststraße.

Dieser folgen wir nun in einigen Kehren aufwärts, wobei wir auch kurz zum ersten Mal in der Sonne stehen. Weiter oben zweigt nach links der Wanderweg von der Straße ab und führt durch ein kurzes Waldstück weiter hinab. Wir erreichen erneut eine Forststraße und folgen dieser ziemlich flach bis zum Naturfreundehaus Knofeleben. Auf der Wiese scheint die Sonne und wir legen unsere erste Rastpause ein. Anschließend geht es weiter zum Gipfel. Wir folgen den Wegweiser links am Haus vorbei und in den Wald. Bald geht es über Wurzeln wieder bergan. Wir gehen am Abzweiger zum Wassersteig vorbei und über Wald und Wiesen weiter aufwärts. Der Weg wird steiniger und wir erreichen einen Aussichtspunkt mit Bankerl mit Blick zum Gipfelkreuz. Von diesem geht es ein Stück hinab und zum finalen Anstieg: Nochmal kurz durch den Wald und dann über die Felsen steil aufwärts bis zum Gipfelkreuz. Hier ist ordentlich was los, darum machen wir auch nur schnell ein Foto und suchen uns einen ruhigeren Rastplatz.

Nach der Pause geht es am gleichen Weg zurück zum Naturfreundehaus, wo wir noch kurz die Sonne genießen, bevor wir am Aufstiegsweg wieder zurück ins finstere Tal gehen. Hierbei haben wir nochmal schöne Ausblicke zu Schneeberg und Rax.

Route: Kaiserbrunn - Miesleitensteig - Naturfreundehaus Knofeleben (1250m) - Krummbachstein (1602m) - retour
Statistik: 4h15/1120hm/12,9km